Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Ensemble

Richard Glöckner

Sänger

Zu sehen:

Adam, Vogelhändler aus Tirol
Der Vogelhändler

Der Tenor Richard Glöckner ist im Erzgebirge aufgewachsen. Nach seinem Schulabschluss am Sächsischen Landesgymnasium für Musik in Dresden und Unterricht bei Claudia Schmidt-Krahmer studierte er an der Universität Mozarteum Salzburg unter anderem bei Elisabeth Wilke. Bereits 2014 wurde ihm ein erster Bundespreis bei „Jugend musiziert“ verliehen und 2018 konnte er in New York den Lys Symonette Award beim Lotte Lenya Wettbewerb der Kurt Weill Foundation gewinnen.
Im Juni 2019 debütierte er beim 23. Schönebecker Operettensommer
mit der Rolle des Leonetto in Suppés „Boccaccio“. Neben dem klassischen Repertoire widmet er sich regelmäßig der Operette, dem Musical und dem Chanson. 2017 wirkte er bei einem Reading zum Musical „Sherlock Holmes - Next Generation“ in Bad Hersfeld mit.
Richard Glöckner war in Annaberg-Buchholz zum ersten Mal in der Oper „Leonce und Lena“ in der Rolle des Leonce zu sehen.

www.richard-gloeckner.de

» zurück

Öffnungszeiten

Servicebüro
Markt 9

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Während der Theaterferien öffnet
das Servicebüro wie folgt:

Montag bis Freitag:
9.00 – 13.00 Uhr

Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.