Die Olsenbande II
Der große Theatercoup

nach den Filmen von Erik Balling und Henning Bahs
von Dirk Donat und Peter Grünig
PREMIERE
Sonntag | 7. Oktober 2018 | 19.00 Uhr
Große Bühne

Das Gefängnistor öffnet sich – und Egon Olsen wird nicht wie gewohnt entlassen, sondern hinausgeworfen! Melone und Zigarre hinterher! Verdammte Amnestie! Um seine Ganovenehre und den Respekt seiner Komplizen Benny und Kjeld vor ihm zu retten, muss der begnadete Kopf der „lausigen Amateurverbrecherbande“ wohl oder übel wieder „rein in den Kahn“. Benny und Kjeld holen ihren Boss wie immer vom Gefängnis ab und gleich danach
hat Egon auch schon den nächsten Plan: Denn er hat von dunklen Geistern erfahren, die ihre weltumspannend miesen Geschäfte planen und der Königin ihr Geschmeide vom Hals wegstehlen wollen! Egon vermasselt den Vaterlandsverrätern einen sauber ausgetüftelten Bruch beim Goldschmied an der Ecke – für die Krone,
für Dänemark und vor allem natürlich für das Wohl der Bande, an dem die werdende Großmutter Yvonne, der picklige Børge und dessen schwangere Freundin Fie hängen. (Die beiden wollen nämlich heiraten und dafür muss schleunigst Geld her.) Die Spur führt ins Theater. Hinter die Kulissen, „voll rein in die Schmiere“!  Der immer nur ans Essen denkende Kjeld muss den Hamlet geben, der zappelige Benny an den lautesten Stellen der Musik die Bohrmaschine schwingen. Und Egon Olsen improvisiert noch überm Abgrund des Orchestergrabens, mit Schißlaweng, einem Tropfen Vaterlandsliebe und leiser Sehnsucht nach dem Ruhestand.


Im achten Olsenbanden-Film spielt sich eine der besten Szenen der vierzehnteiligen dänischen  Kriminalkomödienserie ab, als sich die Bande während eines lauten Orchestereinsatzes im Takt der Musik mit
Brecheisen und Sprengsätzen unbemerkt bis in den Zuschauerraum des Theaters vorarbeitet. Diesen Theatercoup von Egon, Kjeld und Benny kann man nun live im Eduard-von-Winterstein-Theater erleben, natürlich angereichert mit Yvonnes strengsten Ermahnungen, Kjelds besten Sprüchen, Bennys lustigsten Missgeschicken und Egons schönsten Flüchen.


Mächtig! Gewaltig! Viel Vergnügen bei der OLSENBANDE II !


Termine

Große Bühne
So 07.10.2018  19.00 - 21.05 Uhr
Mi 10.10.2018  19.30 - 21.35 Uhr
So 21.10.2018  19.00 - 21.05 Uhr   Karten reservieren
Sa 27.10.2018  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren
So 04.11.2018  19.00 - 21.05 Uhr   Karten reservieren
Sa 17.11.2018  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren
Do 20.12.2018  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren
Mi 26.12.2018  19.00 - 21.05 Uhr   Karten reservieren
Mo 31.12.2018  20.00 - 22.05 Uhr   Karten reservieren
Fr 04.01.2019  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren
So 13.01.2019  15.00 - 17.05 Uhr   Karten reservieren
Sa 09.03.2019  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren
So 21.04.2019  19.30 - 21.35 Uhr   Karten reservieren

Inszenierungsteam

Inszenierung
Urs Alexander Schleiff
Ausstattung
Marlit Mosler

Besetzung

Egon Olsen
Udo Prucha
Benny
Maximilian Nowka
Börge
Nick Körber
Mortensen, Kommisar 1. Grades
Marvin Thiede
Gunnarson, Streifenpolizist
Maurice Daniel Ernst
D.S., das Dumme Schwein
Philipp Adam
Mütterchen
Anne Wolff
Theaterpersonal, Vorarbeiter
Ron Beer
Moritz Häußler
Thomas Wohlgemuth
AGB       IMPRESSUM       DATENSCHUTZ 106 | 268 | 277 LOGIN
Signet gruen Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen.