Suche nach
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Programm > Musiktheater > Operette

Der reichste Mann der Welt

Es geht um Liebe, natürlich. Aber eigentlich geht es auch um's Geld. Und das empört Ilka, die Tochter des Freiherrn von Györmrey, Rittmeister a.D. und Gutsbesitzer, der momentan leider pleite ist. Seine resolute Schwiegermutter, Philippine Hünemann, hat sich den Plan ausgedacht: Ilka soll Schorsch heiraten, den Sohn des Wiener Großindustriellen Ludwig Reingruber, und so die Finanzen der Familie sanieren. Ilka und Schorsch kennen sich noch nicht, natürlich, aber sie wissen schon, dass sie sich nicht leiden können. Schorsch will eigentlich gar nicht heiraten, er will viel lieber zum Theater, als Sänger. Aber als braver Sohn reist er von Wien nach Budapest, um dort um Ilka zu werben. Die ist aber bereits empört abgereist, nachdem sie gehört hat, was die Familie ihr zumuten will! Im Zug nach Venedig (über Wien) treffen sie sich dann aber doch, in zwei zufällig nebeneinander liegenden Schlafwagenabteilen.

„Ein Stück mit Musik in fünf Bildern“, so haben Hans Müller und Ralph Benatzky, die Schöpfer des „Weißen Rössl“, ihr gemeinsames Werk aus dem Jahr 1936 bescheiden genannt. Das heute leider von den Theatern komplett vergessene Werk quillt über von Wortwitz, Situationskomik und hinreißender Musik. Als deutsche Erstaufführung ist es in Annaberg-Buchholz auf der Theaterbühne zu erleben.
PREMIERE
 Samstag, 30. Oktober, 19:30 Uhr

Operette von Hans Müller
Musik von Ralph Benatzky
Deutsche Erstaufführung

Termine

Bühne

So24.10.2111:00 Uhr
Sa30.10.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
Mi03.11.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
Fr19.11.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
So28.11.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
So05.12.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
So19.12.2116:00 Uhr Tickets anfragen 
Do30.12.2119:30 Uhr Tickets anfragen 
Sa05.03.2219:30 Uhr Tickets anfragen 
Sa19.03.2219:30 Uhr Tickets anfragen 
Mo18.04.2219:30 Uhr Tickets anfragen 

Tickets anfragen Tickets per Email anfragen

Besetzung

Musikalische LeitungJens Georg Bachmann
ThassiloLászló Varga
MarieBettina Grothkopf
BandiChristian Wincierz
IlkaMadelaine Vogt
Anselm HugelmannLeander de Marel
PhilippineJudith Christ-Küchenmeister
Ludwig ReingruberJason-Nandor Tomory
SchorschRichard Glöckner
Graf BronskyMarvin George
JuliskaNadine Dobbriner
ZenziStephanie Ritter
Schlafwagenkondukteur N.N.
MännerquartettYuta Kimura
Orchester Erzgebirgische Philharmonie Aue
Chor Opernchor des Eduard-von-Winterstein-Theaters

Inszenierungsteam

InszenierungChristian von Götz
AusstattungChristian von Götz
ChoreographieLeszek Kuligowski
DramaturgieAnnelen Hasselwander

Öffnungszeiten

Servicebüro
Buchholzer Straße 65

09456 Annaberg-Buchholz

Tel. 03733.1407-131
service@erzgebirgische.theater

Montag bis Freitag:
9.00 – 13.00 und
14.00 – 18.00 Uhr

Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
als regional bedeutsame Einrichtung.