Klassik von Mannheim bis Wien

1. KLASSIK AM NACHMITTAG

Johann Stamitz
Sinfonie Es-Dur

Franz Xaver Richter
Sinfonie B-Dur VB 59

Michael Haydn
Sinfonie Nr. 32 D-Dur P 23

Ignaz Pleyel
Sinfonie C-Dur op. 66 B 154

 

Im 1. Konzert der Reihe „Klassik am Nachmittag“ widmet sich Dieter Klug der vorklassischen Sinfonie. Auf dem Programm steht die Sinfonie Es-Dur von Johann Stamitz, dem Leiter des Mannheimer Hoforchesters. Der Sinfonietypus, den Stamitz entwickelte, galt bis zu den Meisterwerken der Wiener Klassik als mustergültig.

Auch Franz Xaver Richter, dessen Sinfonie B-Dur den Nachmittag eröffnet, war ein Vertreter der „Mannheimer Schule“ und seit 1747 Mitglied der Mannheimer Hofkapelle. In seinen Kompositionen verbinden sich Stilelemente des Barock mit gefühlsbetonten Elementen des empfindsamen Stils.

Michael Haydn, der Bruder von Joseph Haydn, wirkte, gewissermaßen als Nachfolger von Wolfgang Amadeus Mozart, als Organist und Hofkomponist 43 Jahre lang in Salzburg. Obwohl er vornehmlich geistliche Musik komponierte, stammen immerhin auch 41 Sinfonien aus seiner Feder. In unserem Konzert erklingt seine Sinfonie Nr. 32 D-Dur.

Ignatz Pleyel, ein Schüler Joseph Haydns, war zunächst Domkapellmeister am Straßbburger Münster. 1795 gründete er in Paris eine Musikalienhandlung und 1807 eine Klavierfabrik, die bis zum Jahre 2013 bestand. Auch Pleyel hinterließ zahlreiche Kompositionen, unter anderem zwei Opern, ein Requiem, 41 Sinfonien und zahlreiche kammermusikalische Werke. Von ihm hören Sie an diesem Nachmittag die Sinfonie C-Dur op. 66.


Bei allen Konzerten der Reihe KLASSIK AM NACHMITTAG im Kulturhaus Aue bieten wir für Kinder ab drei Jahren eine Betreuung an!


Termine

Kulturhaus Aue, Kleiner Saal
So09.02.2020 15.00 Uhr

DIRIGENT

AGB       IMPRESSUM       DATENSCHUTZ 292 | 1646 | 1677 LOGIN
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen als regional bedeutsame Einrichtung.