Cinderella

Märchen-Musical für Erwachsene und Noch-nicht-ganz-Erwachsene von Thomas Pigor
PREMIERE
Sonntag | 26. April 2020 | 19.00 Uhr
Große Bühne

Es war einmal …
Vor nicht allzu langer Zeit, in einem Königreich gleich um die Ecke, lebte die Familie Zinder: Vater, Stiefmutter und die Töchter Olga, Emilie und Ella. Olga und Emilie waren die Töchter der Stiefmutter, Ella die Tochter des verwitweten Vaters.
Eines schönen Tages wurde der König des Landes von der Opposition so bedrängt, dass er der Vermählung seines Sohnes zustimmen musste. Ein großer Ball wurde ausgerichtet und das ganze halbe Königreich stand Kopf. Natürlich wollte Ella Zinder, die Zinder-Ella, Cinderella also, auch auf den Ball! Aber ihre böse Stiefmutter und die garstigen Stiefschwestern hatten ihr das verboten. Ella musste zu Hause bleiben und, unterstützt von ihren einzigen Freundinnen, den beiden tauben Tauben, einen großen Topf Linsen auslesen. Derweil gingen Stiefmutter und
-schwestern aufgetakelt zum Ball. Aber da war es schrecklich langweilig. Der Prinz las heimlich Märchenbücher und ließ die aufgeregte Damenwelt links liegen. In der Zwischenzeit kam Cinderella doch noch auf dem Schloss an. Dort traf sie ihren Märchenprinzen, nein also, um ehrlich zu sein, rannte sie ihn fast über den Haufen. Kein Wunder, denn beide waren extrem kurzsichtig und ohne Brille hilflos.
Und dann ging alles ganz schnell. Cinderella verlor den Schuh. Der Prinz und sein Pferd Horst nahmen die Verfolgung auf, die Tauben waren wegweisend … und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben Cinderella und der Prinz noch immer glücklich im Königreich gleich um die Ecke.

Das Märchen-Musical „Cinderella“ wurde 1990 in Regensburg uraufgeführt und steht seitdem immer wieder mit großem Erfolg auf den Spielplänen deutscher Theater, zum Beispiel am Gärtnerplatz-Theater in München. Der in Berlin lebende Liedermacher und Komponist Thomas Pigor, der sowohl den Text als auch die Musik zu diesem Werk geschrieben hat, verwandelt das Grimm’sche Märchen in eine witzige und rührende Geschichte voll liebenswerter Figuren, Situationskomik und hinreißender Musik. Erlebenswert von 6 bis 99.


Termine

Große Bühne
So26.04.2020 19.00 Uhr   -Entfällt-
Mi29.04.2020 19.30 Uhr   -Entfällt-
Do30.04.2020 10.00 Uhr   -Entfällt-
Fr01.05.2020 15.00 Uhr   -Entfällt-
So03.05.2020 19.00 Uhr   -Entfällt-
Do07.05.2020 10.00 Uhr   -Entfällt-
Sa09.05.2020 19.30 Uhr   -Entfällt-

Inszenierungsteam

Inszenierung
Andreas Ingenhaag
Musikalische Leitung
Dieter Klug
Kostüme
Brigitte Golbs
Choreographie
Sigrun Kressmann

Besetzung

Cinderella
Anna Bineta Diouf
Der Prinz
Jason Lee
Cinderellas Stiefmutter
Leander de Marel
Olga, Cinderellas Stiefschwester
Bettina Grothkopf
Emilie, Cinderellas Stiefschwester
Madelaine Vogt
Herr Zinder
Michael Junge
König Karlheinz der Große
László Varga
Der Oberhofmeister
Matthias Stephan Hildebrandt
2. Taube
Bridgette Brothers
Horst, das Pferd
Extraballett
Köchin
Nadine Dobbriner
Frau Pfaab, Ein Mädchen mit Milchkanne
Stephanie Ritter
Oppositioneller 1
Jens Langhans
Oppositioneller 2
Volker Tancke
Oppositioneller 3
Matthias Pohl
Bäuerin, Hannelore
Anne Flemming
Ein Bürger, Ein Bäcker
Uli Heim
Ein Bauer
Matthias Pohl
1. Mann, Ein Betrunkener
Volker Tancke
2. Mann
Hans Gebhardt
Die Bürgermeisterin
Ute Bräuer
Der Nachtwächter
Andreas Hirschböck
AGB       IMPRESSUM       DATENSCHUTZ 379 | 379 | 3426 LOGIN
Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen Gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen als regional bedeutsame Einrichtung.